Was bedeutet Work-Life-Balance?

Job und Privatleben sollten sich die Waage halten, nicht deine berufliche Tätigkeit alles andere dominieren. Weil die Arbeit nur zu gerne sehr viel Raum in Anspruch nimmt, ist das nicht immer einfach, sondern eine enorme Herausforderung, der man sich Tag für Tag stellen muss. Wie man die Balance finden kann und warum es so wichtig ist, diese zu halten, haben wir in diesem Beitrag für dich zusammengefasst.

–> Jetzt zur/zum zert. Trainer/in für Mindfulness in Organisationen werden!

Was versteht man unter einer Work-Life-Balance?

Unter dem englischen Begriff ‚Work-Life-Balance‘ versteht man den Einklang von Arbeits- und Privatleben. Ziel einer jeden Führungsperson und eines jeden Arbeitnehmers ist es, diese herzustellen. Für sich selbst und für sein Team, denn nur so hat man ausreichend Zeit und Energie für den Job einerseits und andererseits kommen Familie, Freunde, Hobbies und Entspannung nicht zu kurz. Das tut gut und wirkt sich nicht nur positiv auf Körper und Geist aus, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit im Beruf.

Sich Freiräume außerhalb des Büros zu schaffen, ist daher wichtig. Wurde früher streng von 9 bis 5 Uhr gearbeitet, so ist die moderne Arbeitswelt aufgrund technologischer Fortschritte flexibler geworden. Das hat seine Vorteile, aber auch seine Tücken. So ist es großartig, über Zoom vom Home-Office aus Meetings abzuhalten, gibt aber auch Chefin bzw. Chef die Möglichkeit, einen im Urlaub einfacher zu erreichen. Ist die moderne Arbeitswelt nun gut oder schlecht für die Work-Life-Balance?

Die EY Jobstudie 2021, für die 1.552 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland befragt wurden, ergab, dass sich die Work-Life-Balance für die Mehrheit der Befragten in den letzten fünf Jahren verbessert hat. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass der Anteil, der eine Verschlechterung sieht, in der Altersgruppe der 25- bis 34-Jährigen am höchsten und in der Altersgruppe ab 65 am niedrigsten ist. Was wurde bei den Jüngeren nun als einer der wichtigsten Gründe für eine Verschlechterung der Work-Life-Balance angegeben? Die höhere Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden und das Mehr an Verantwortung im Job. Die Studie ergab auch, dass die Work-Life-Balance bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen sehr hohen Stellenwert einnimmt. So gab jede bzw. jeder vierte Beschäftigte an, dass sie bzw. er für mehr Freizeit auf Teile des Gehalts verzichten würde.

Neue Arbeitsmodelle zur Entlastung der Arbeitnehmer 

Nicht nur die ständige Erreichbarkeit ist eine besondere Herausforderung für die Work-Life-Balance, sondern auch neue Arbeitsmodelle, die sich aufgrund der technologischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ergeben haben. Flexibles Arbeiten und Home-Office stehen in vielen Unternehmen an der Tagesordnung. Diese sogenannten New Work-Ansätze bergen ein enormes Potenzial, können die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aber auch ordentlich unter Druck setzen. 

Der Einfluss von Home-Office auf die Work-Life-Balance

Die Vorteile des Home-Office liegen auf der Hand: 

  • Man spart sich den Weg zur Arbeit. 
  • Es ist möglich, ungestörter zu arbeiten.
  • Man ist teilweise produktiver als in einem Großraumbüro.
  • Die Anzahl der Meetings nimmt spürbar ab.
  • Pausen zu Hause sind entspannter als jene im Büro.

Wer die Möglichkeit hat, von zu Hause aus ungestört zu arbeiten und sich die Arbeit selbst einzuteilen, kann vom Home-Office aus Job und Privatleben viel besser in Einklang bringen. Das gelingt aber nicht jedem. So ergab die AVANTGARDE Experts Corona-Studie 2021, dass besonders Männern, die mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin im Home-Office arbeiten, eine klare Trennung der Lebensbereiche schwerfällt. So waren insgesamt 42 Prozent der Studienteilnehmer der Meinung, dass sich ihr privater und beruflicher Alltag nun schwerer trennen lässt.

Teilzeitarbeit als Instrument für die Work-Life-Balance 

Nicht nur das Home-Office kann zu einer Verbesserung der Work-Life-Balance führen, sondern auch eine Änderung der Arbeitszeit. Vollzeit zu arbeiten, ist immer weniger die Norm und immer mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer suchen nach Stellen, die ihnen mehr Freizeit ermöglichen. Die 30-Stunden-Woche ist gefragt und das nicht nur bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Familie haben.

Auswirkung von Work-Life-Balance auf das Wohlbefinden 

Warum ist die Work-Life-Balance nun so wichtig? Weil sie sich maßgeblich auf das Wohlbefinden auswirkt :

  1. Sie verringert den Stress und die Wahrscheinlichkeit eines Burnouts: Wenn jeder Mensch Zeit für Familie und Freunde hat bzw. um sich um seine persönlichen Bedürfnisse zu kümmern, kann er neue Energie tanken. Er fühlt sich motivierter, kreativer, produktiver und entspannter. 
  2. Sie verbessert die körperliche Gesundheit: Wer Zeit hat, um sich körperlich zu betätigen, sich gesund zu ernähren und ausreichend zu schlafen, lebt gesünder.
  3. Sie verbessert das Sozialleben: Wer nicht ständig im Büro sitzt, hat mehr Zeit für Familie und Freunde und auch Zeit, um Mitglied in einem Verein zu sein. 

Tipps für eine erfolgreiche Work-Life-Balance 

Du willst deine Work-Life-Balance verbessern? Dann helfen dir folgende 10 Tipps dabei:

  1. Stress ist normal: Achte aber darauf, dass auf Stress eine Erholungsphase folgt und dieser nicht andauernd auftritt. Dauerstress führt schließlich zu einer körperlichen und mentalen Erschöpfung.
  2. Halte Ordnung: Räume jeden Tag ein bisschen auf, damit du im wohlverdienten Wochenende nicht vor dem totalen Chaos stehst. Auch ein ordentlicher Schreibtisch hilft dir dabei, produktiver und konzentrierter zu arbeiten. 
  3. Erledige unangenehme Dinge zuerst: Egal, ob im Privatleben oder im Job – erledige die unangenehmen Aufgaben sofort, damit sie dich nicht den ganzen Tag belasten.
  4. Konzentriere dich aufs Wesentliche: Setze Prioritäten und erstelle eine To-do-Liste, denn wer effektiv seine Zeit managt, schaufelt sich wertvolle Stunden für sich selbst, die Familie und Freunde frei. 
  5. Setze dir Ziele: Formulieren deine Wünsche klar und nicht schwammig. Nimm dir also zum Beispiel vor, jeden Mittwoch mit dem Rad zu fahren und nicht einfach nur mehr Sport zu machen.
  6. Mach dir Termine mit dir aus: Trag dir in deinem Kalender Termine mit dir selbst ein, vergiss sie nicht und halte sie auch wirklich ein.  
  7. Reflektiere: Bist du glücklich? Hast du ausreichend Zeit für dich selbst? Oder solltest du an deinem Leben etwas ändern?
  8. Pflege soziale Kontakte: Auch wenn die Zeit knapp ist, vernachlässige deine sozialen Kontakte nicht und sage deine Verabredungen nicht ständig ab. 
  9. Genieße dein Leben: Du hast ein Projekt erfolgreich abgeschlossen? Dann solltest du dir selbst eine Belohnung gönnen und nicht sofort zum nächsten Task übergehen. 
  10. Wechsle den Job: Wenn sämtliche Maßnahmen keinen Erfolg haben, ist es vielleicht an der Zeit, den aktuellen Arbeitsplatz zu hinterfragen.

Fazit

Die Work-Life-Balance ist wirklich ein Balanceakt. Wenn du dich aber immer wieder an sie erinnerst und Maßnahmen setzt, damit das Arbeitsleben nicht überhand nimmt, kannst du diesen erfolgreich meistern. 

Das Mindful Leadership hilt dir in verschiedenen Kursen, Seminaren & Workshops, wie du Mindfulness in deinen Arbeitsalltag integrierst und durch Achtsamkeit und Resilienz Stressreaktionen und Burnouts vorbeugen kannst. 

Alle Infos zu Kursangeboten und Standorten des Mindlead Instituts findest du hier: 

Zu den Standorten

Zu den Lehrgängen & Workshops

 


 

Quellen:

  • Ernst & Young GmbH,
    https://assets.ey.com/content/dam/ey-sites/ey-com/de_de/news/2021/09/ey-jobstudie-motivation-und-zufriedenheit-2021.pdf
  • AVANTGARDE Experts,
    GmbH https://www.avantgarde-experts.de/de/magazin/12-wege-die-work-life-balance-zu-verbessern/
  • AVANTGARDE Experts,
    https://www.avantgarde-experts.de/de/magazin/studie2021/
  • Büro für Berufsstrategie GmbH,
    https://www.berufsstrategie.de/bewerbung-karriere-soft-skills/work-life-balance.php

Unsere Angebote

Lehrgänge

Workshops

Für Unternehmen

Events & Meetings

Bücher & Unterlagen

Jetzt kostenloses Angebot anfordern

willkommen@mindlead-institut.com